Tag Archives: Untersuchung

Kurze Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse

17 Sep

Die Ergebnisse der Untersuchung möchte ich abschliessend für den Blog kurz zusammenfassen. Jedes Thema erhält in Verlauf dieser und nächster Woche einen eigenen Blogeintrag mit einer Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse. Zur Übersicht:

Forschungskonzept

Die Basis der empirischen Untersuchung bilden 41 vollständig ausgefüllte Fragebögen von Schweizer Unternehmen und Institutionen. Alle haben in den letzten 2 Jahren mindesten 10 PR-Videos online gestellt. Die Unternehmen setzen sich wie folgt zusammen. 56% der Teilnehmer arbeiten in einem Grossunternehmen, 44% in KMU.

Innerhalb des Fragebogens wurden die Teilnehmenden jeweils nach ihrer Position im Unternehmen gefragt. Das Ergebnis zeigt, dass sie meist in der Online-Kommunikation tätig sind. Die grosse Vielfalt der unterschiedlichsten Berufsbezeichnungen:

Die Ergebnisse zum ersten Thema „Beweggründe für Bewegtbild“ sind ab morgen online.

Unternehmen sind auf YouTube aktiv aber nicht attraktiv

11 Jun

Die YouTube Untersuchung 2011 von Net Fed liefert unglaubliche Ergebnisse. Befragt wurden 30 DAX-Unternehmen die auf YouTube aktiv sind…

  • Integrierte Kommunikation? Fehlanzeige! Lediglich die Hälfte aller Channels sind auf den Corporate Websites verlinkt.

  • Immerhin: 87% der Channels verweisen auf die Corporate Webseite

  • Nur 62% nutzen Playlisten, um ihre Videos zu kategorisieren

  • Noch viel zu wenig Authentizität: 2/3 nutzen die „Über mich“ Funktion

  • Ganz schlecht: Nur 1/3 der Channels nutzen die Chance, auf ihre weiteren Social Media Aktivitäten aufmerksam zu machen

  • Und das schlimmste: 38% haben die Kommentarfunktion nicht freigeschalten und vermeiden so den Dialog mit den Usern

  • Nur 59% der Channels nutzen selbst gestaltete Hintergründe und damit die Chance, im eigenen Corporate Identity zu erscheinen

Hier findet ihr die ganze Untersuchung mit Best Practice:

Wenn ich mir die YouTube-Channels von Schweizer Unternehmen so ansehe… hier würden die Ergebnisse wohl noch schlechter ausfallen. Schade! Kann mir jemand diese fatal schlechten Ergebnisse erläutern? Man muss ja nicht gleich YouTube-Partner werden… aber den eigenen Channel designen, verlinken, Kommentarfunktion öffnen, Kanäle erstellen usw… das ist doch Minimum – wenn man sich schon die Mühe macht und Videos in seine Online-Kommunikation aufnimmt.

YouTube Untersuchung 2011 – Best Practices DAX30 auf dem bekanntesten Videoportal   😉
%d Bloggern gefällt das: