Welches Schnittprogramm?

23 Apr

Immer öfters werde ich gefragt: Welches Schnittprogramm sollen wir verwenden? Auch ich stellte mir diese Frage im Praktikum – Mitarbeiter der Kommunikation bei SBB Cargo sollen ja in Zukunft Videos in Eigenregie produzieren können.

Vorweg: Die Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, viele Faktoren spielen bei der Auswahl eine Rolle.

  • Wer soll damit schneiden können?  Ein Laie? Ein ausgebildeter Editor?
  • Wie teuer darf es sein?
  • Wie soll das Endprodukt aussehen? Ein Urlaubsvideo mit Fotos? Ein Video mit Infografiken, Vertonung, usw.?
  • Auf welcher Hardware soll das Programm laufen? iPhone, PC, Mac, Unix-Workstation, …?
  • Und und und…

Für den Hausgebrauch empfehle ich iMovie von Apple oder den Windows Movie Maker. Will man aber mehrere Spuren, Grafiken usw. hinzufügen, stossen diese Programme schnell an ihre Grenzen. Für Eigenproduktionen bei SBB Cargo reichen sie nicht aus. Um das geeignete Schnittprogramm für den internen Gebrauch zu finden, habe ich mich in viele Opensource-Programme eingearbeitet. Je nach Zweck und Haptik sind die einen besser oder schlechter geeignet. Hier und hier erhält man eine gute Übersicht.

Gewonnen hat schlussendlich kein Gratisprodukt sondern Premiere Elements 10 von Adobe. Dabei handelt es handelt sich um eine „Light-Version“ von Premiere und ist deshalb auch für Laien geeignet. Kostenpunkt ca. CHF 95 pro Schnittplatz. Ausschlaggebend waren der Preis, die einfache Bedienung und vor allem die volle Integration der Adobe-Suite, von Illustrator, Photoshop bis After Effects. Bauchbinden, Abspann und weitere Elemente vom Corporate Design lassen sich problemlos einfügen. Auch wenn Premiere Elements nicht so komplex ist wie ein AVID oder FinalCut Pro (Industriestandard für Profis), ist die Einarbeitungszeit nicht zu unterschätzen. Aber meines Erachtens findet man sich in den Basisfunktionen schnell zurecht. Dabei helfen soll eine praktische Schulung: Kurz und effizient möchte ich die wichtigsten Themen zu „Videos in Eigenproduktion“ anbieten. Auch das Schnittprogramm wird dabei seinen Platz bekommen.

Ja mein Laptop-Bildschirm geht noch immer nicht :S

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: